Elfriede Schmidinger

Ich habe neben meiner Lehrertätigkeit an je einer Volks-, Haupt- und Sonderschule Psychologie und Anthropologie an der Universität Wien studiert und im Bereich der Pädagogischen Psychologie (Entwicklung der Schulmoral) promoviert.

In der Folge habe ich 20 Jahre in der Lehrerbildung als Humanwissenschaftlerin im Bereich der Psychologie und Unterrichtswissenschaft an der Pädagogischen Akademie in Linz gearbeitet. Dies beinhaltete auch die Arbeit an zahlreichen Tatsachenforschungs-projekten und die wissenschaftliche Betreuung von Schulversuchen.

Die letzten 13 Jahre meiner aktiven Berufstätigkeit war ich Landesschulinspektorin in Oberösterreich. In dieser Funktion regte ich auch viele LehrerInnen zur Portfolioarbeit an und unterstützte sie durch entsprechende Fortbildungs- und Schulentwicklungs-angebote. Die Basis bildete dazu meine erste deutschsprachige Buchveröffentlichung zu diesem Thema mit Ilse Brunner.

In meinen Arbeitsbereichen war mir auch der Blick über die Grenzen Österreichs durch die aktive Mitarbeit in der ATEE und SICI sowie nun im INP wichtig.

 

PUBLIKATIONEN (Auswahl)

Schmidinger, E. (2012): Beurteilen - ein Element des Unterrichts. Lern- und unterrichts-theoretische Begründung alternativer Formen der Leistungsbeurteilung. In: E. Schmidinger, R. Vierlinger, Zeitgemäße Leistungsbeurteilung, S. 11 – 116. Wien: Jugend und Volk


Schmidinger, Elfriede, Wege, Jürgen, Brunner, Ilse (20112): Mit dem Portfolio zum Schulprogramm. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren
Schmidinger, Elfriede (2010): Die Arbeit mit den Leseportfolios zu den Bildungsstandards Deutsch/Lesen, in: Erziehung und Unterricht 3-4/2010, S. 339 – 347
 

Angebote

Ich unterstütze gerne durch Fortbildungsangebote und durch Begleitung bzw. Beratung LehrerInnen und Schulen bei der Weiterentwicklung ihres Unterrichts, in dem den SchülerInnen ein effektives personalisiertes Lernen durch die Arbeit mit Portfolios ermöglicht wird.