Osi Inglin

Ich wurde 1953 geboren, bin verheiratet und habe drei erwachsene Kinder.

Ich studierte in Basel, den USA und Irland Geschichte Englisch und Deutsch.
Ich bin Konrektor (= Studiendirektor) und Englischlehrer am Gymnasium Leonhard in Basel und unterrichte seit 2003 mit der Portfoliomethode im Rahmen unseres Immersionsprojektes Geschichte auf Englisch.

 
Angebote von Osi Inglin

Ich biete Seminare und Referate zur Portfolio- und Immersionsmethodik an.

 

PUBLIKATIONEN

Eine Aufstellung der wichtigsten aktuellen Publikationen der letzten Jahre (s. a. o. persönliche Seite)

• „Das Portfolio als schulentwicklerischer Prozess in einem Kollegium“. In: Bräuer, Gerd (Hrsg.), Schreiben(d) lernen. Ideen und Projekte für die Schule, Hamburg 2004, S. 249-258
• „Rahmenbedingungen und Modelle der Portfolioarbeit“. In: Brunner, Ilse, Thomas Häcker, Felix Winter (Hrsg.), Das Handbuch Portfolioarbeit. Konzepte. Anregungen. Erfahrungen aus Schule und Lehrerbildung, Seelze-Velber 2006, S. 81-88
• „Das P.A.doubleC. Der spielerische Portfolio-Ideen-Generator“. In: Schwarz, Johanna, Karin Volkwein, Felix Winter (Hrsg.), Portfolio im Unterricht. 13 Unterrichtseinheiten mit Portfolio, Seelze-Velber 2008, S. 179-186
• „Prüfen und Bewerten von Portfolios im Regelunterricht und in Abiturprüfungen“. In: Biermann, Christine, Karin Volkwein (Hrsg.), Portfolio-Perspektiven. Schule und Unterricht mit Portfolios gestalten, Weinheim/Basel 2010, S. 124-142
• „Das Portfolio. Im Unterricht, zur Prüfungsvorbereitung, in der Prüfung“. In: Deutschmagazin, 6/2005, S. 51-58
• „Das Portfolio. Sein Einsatz im Unterricht und in Prüfungen moderner Sprachfächer“. In: PRAXIS Fremdsprachenunterricht, 6/2005, S. 6-11
• „Vom Souvenir zur Präsentation. Einen Schüleraustausch im Portfolio dokumentieren“. In: Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 41 (2007), H. 85/86, S. 70-73
• „Strukturierte reflexive Praxis beim selbst organisierten Lernen“. In: Babylonia 3/2011, S. 64-66